Donnerstag, 20. Juni 2013

Ideen gesucht!

Liebe Blogleserinnen und -leser!

Ich möchte eine Diskussion darüber anfangen, was es braucht, damit mehr Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben teilnehmen können.


Die Ausgleichsabgabe nach § 77 SGB IX, die Pflicht zur Beschäftigung schwerbehinderter Menschen nach § 71 SGB IX und die begleitenden Hilfen an Arbeitnehmer und Arbeitgeber nach § 102 SGB IX reichen offenbar nicht aus, um wenigstens die gesetzlich vorgeschriebene Mindestanzahl behinderter Menschen am ersten Arbeitsmarkt zu beschäftigen.



  • Sind das die falschen Instrumente oder greifen sie zu wenig? 
  • Wenn sich junge behinderte Menschen berenten lassen, aus welchen Gründen tun sie das? 
  • Und zur Arbeitsplatzakquise: Geht es darum, Arbeitsplätze effektiver zu finden? Oder darum, Arbeitsplätze zu schaffen?
  • Welche Erfahrungen habt ihr / haben Sie mit Beratungs- und Unterstützungsangeboten?


Ich freue mich auf den Austausch!