Sonntag, 17. August 2014

Symbole und Worte

Heute hat mir eine Bekannte einen Link zu einem Blogtext in "Stufenlos" geschickt. "Stufenlos" ist ein Blog in der "Zeit", in dem Christiane Link zu Barrierefreiheit und Inklusion bloggt. Lesenswert!

In dem Blogtext geht es darum, dass der Staat New York ein neues Piktogramm für Menschen im Rollstuhl herausgegeben hat:

Ein dynamischeres, aktiveres Symbol für Menschen mit Behinderung. Gut so.

Klar, ein Piktogramm ist nur ein Bild, aber sie prägen unser Denken über Menschen mit Behinderung. Und weil ich grad im Internet unterwegs war, warf ich mal einen Blick nach Schweden. Nach Schweden deshalb, weil es z. B. schon seit 20 Jahren ein einkommensunabhängiges Assistenzgesetz hat, das auch Menschen mit hohem Assistenzbedarf ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen 4 Wänden zusichert.

In Schweden sieht die Website, auf der es um die Politik und Rechte behinderter Menschen geht, so aus:


Ein aktiver, kajakfahrender Rollstuhlfahrer und es geht um Kraft, Einfluss, Demokratie und Menschenrechte.

Die deutsche Seite, auf der es um die Politik und Rechte behinderter Menschen geht, sieht so aus:


Ein Kind/ junges Mädchen mit Down-Syndrom, das sich an ihren Vater/Großvater/Betreuer? schmiegt. Im Text heißt es:
"Menschen mit Behinderungen wollen genauso leben wie nichtbehinderte Menschen auch. Sie möchten mobil sein und ihren Alltag ohne fremde Hilfe meistern können. Und sie haben ein Recht darauf. Denn niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden - so steht es im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland."

Wenn Sie den Terminus "Menschen mit Behinderungen" mal durch eine andere Bevölkerungsgruppe wie Frauen oder Senioren ersetzen - wie klänge das für Sie? Oder wie sähe eine Website aus, in der es um Politik für eine bestimmte Zielgruppe geht, mit einem Foto wie diesem?

Also für mich nicht nach Menschenrechten, die jedem Menschen gleichberechtigt zustehen.

Also ist mein Vorschlag für meine Leserinnen und Leser:

Suchen Sie doch mal in der kommenden Woche nach guten Symbolen und Worten für Stärke, Selbstbestimmung, Gleichberechtigung und Menschenrechte!