Posts

Es werden Posts vom April, 2013 angezeigt.

Ist Inklusion gewollt?

Bild

BBW - auch eine Mogelpackung?

Bild

Straßenbahngeschichten

Bild
Auf dem Weg zur letzten Bezirksverordnetenversammlung wurde ich gleich nach Betreten der Straßenbahn von einer Seniorin begrüßt:

"Hallo, Frau Pohl!"

Ich erkannte die ältere Dame, mit der ich gemeinsam eine E-Mail-Adresse in einem Medienkompetenzzentrum eingerichtet hatte. Sie berichtete ganz stolz, dass sie jetzt schon 30 E-Mails erhalten habe und die "Jungs" (im Medienkompetenzzentrum) ganz nett wären. Und dann wäre da noch dieser S(ch)pam...

"Ja", sagte ich "Sie müssen aufpassen, dass Sie sich keinen Virus einfangen."

"Ach nö, da müssen Sie sich keine Gedanken machen, mir geht's noch ganz gut."

Schmunzeln bei allen Fahrgästen ringsum.

Auf dem Rückweg schaut mich eine junge Frau immer wieder an.

Inklusion ist... wenn barrierefrei auch einfach ist (Teil 2)

Bild
Jetziger Stand zu meiner Teilnahme am Parteitag in Neumarkt und Fortsetzung meines Posts "Inklusion ist...":

Nachdem ich bei Hotel, Tagungszentrum und Gasthof erfolglos war, habe ich einen kleinen Hilferuf gestartet - mit gemischten Ergebnissen. Gut gemeinte Hilfsangebote sind eben gut ...gemeint: Pfadfinder, Wikipediaeinträge über Bahnhöfe, HRS-Einträge von Hotels...

Auch alle schon gemeinschaftlich gebuchten Busse sind nicht rollstuhlgerecht. (Auch dann nicht, wenn Rollstuhlfahrer mitfahren.) Manche können vielleicht noch ein paar Stufen selbständig überwinden, ich nicht. Und ich halte es für beide Seiten für unzumutbar, mich jedes mal raus und rein zu tragen, wenn ich mal zur Toilette muss. Und ein Hotel mit 4 Stufen am Eingang ist zwar parterre, aber eben nicht rollstuhlgerecht.

Am meisten hat mich geärgert, dass mir mangelnde Sensibilität gegenüber meinen nicht mobilitätseingeschränkten Mitmenschen vorgeworfen wurde, wenn ich darauf hingewiesen habe, dass ich für Vorsch…

Positive Öffentlichkeit - Wie Schutzteufel gesund machen

Bild
In dieser Woche habe ich zusammen mit anderen inklusionspolitisch Interessierten das Berufsbildungswerk (BBW) "Annedore Leber" besucht.

Berufsbildungswerke sind Orte der beruflichen Rehabilitation und dienen der beruflichen Erstausbildung von jungen Menschen mit Behinderung. In Deutschland gibt es insgesamt 52 BBW. Meist ist an sie auch ein Wohnheim angeschlossen, wenn sie für einen größeren Einzugsbereich zuständig sind.

Als Streiterin für individuelle Inklusion im Kiez habe ich mich schon mehrfach mit dem Für und Wider von Einrichtungen beschäftigt, in denen ausschließlich Menschen mit Behinderung lernen, arbeiten und leben.

Der Geschäftsführer begrüßte mich am Eingang mit den Worten: "Sie sind diejenige, die froh ist, nicht in einem Berufsbildungswerk gewesen zu sein?!"

Schrecksekunde.

"Woher wissen Sie das?"

"Steht in Ihrem Blog!"

Ausgangspunkt war mein Post, indem ich berichte, dass auch der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange b…