Sonntag, 24. März 2013

Neulich beim Friseur II

Liebe Leserinnen und Leser, das ist die Fortführung meines Posts "Neulich beim Friseur".

Zuerst, dass Barrierefreiheit auch immer ein Teil von Kundenzufriedenheit ist, darüber habe ich schon oft geschrieben und dennoch scheint das bei vielen Geschäftsinhabern und -inhaberinnen noch nicht angekommen zu sein.

Heute habe ich meinem Friseur deshalb erneut eine Mail geschrieben:


Sehr geehrter Herr W.,

inzwischen haben Sie in ihrem Salon in der ...str. 2 zwar neue Sessel und Prosecco im Angebot, aber immer noch keine mobile Rampe.
 
Ich möchte Ihnen deshalb einen für Sie kostenfreien Vorschlag machen:
In der Aktion "1001 Rampe" wurden Gelder für insgesamt 200 mobile Rampen gesammelt, die man jetzt dort kostenfrei beziehen kann.
Mit welcher Telefonnummer und Kontaktmöglichkeit darf ich Ihr Geschäft dort anmelden?
Danke für Ihre Rückmeldung und freundliche Grüße,
Ulrike Pohl